wappenrot.gifAllgemeiner Turn- und
Sportverein Kronach e.V.




StartNachrichten AngebotsübersichtBildergalerie
KontaktInternSatzung 
Impressum

Vereinssatzung und Beitragsordnung

 

Vereinssatzung des ATSV Kronach e.V.    (Stand 26.03.2014)

§ 1    Name des Vereins

1.  Der Verein führt den Namen „Allgemeiner Turn- und Sportverein Kronach.“

2.  Der Sitz des Vereins ist Kronach.

3.  Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Kronach eingetragen werden.

§ 2    Zweck des Vereins

1.  Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (AO). Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.

2. Die Satzungszwecke werden verwirklicht durch:

- die Förderung und Pflege sportlicher Übungen und Leistungen im Bereich des Leistungs-, Breiten-, Freizeit-, Familien- und Gesundheitssports für alle Altersklassen beiderlei Geschlechter.  

- die Bereitstellung entsprechend ausgebildeter Übungsleiter, notwendiger Geräte, Ausstattungen und Sportanlagen.

- die Organisation eines planmäßigen Übungsbetriebs, die Veranstaltung und die Teilnahme an Lehrgängen und Wettkämpfen, und die Teilnahme an Veranstaltungen anderer Vereine und gemeinnütziger Organisationen.

3.  Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke verwendet. Es werden keine Ausgaben getätigt, die dem Vereinszweck fremd oder unverhältnismäßig sind.

§ 3    Mitgliedschaft

1.  Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden.

2.  Zu Ehrenmitgliedern können auf Antrag solche Personen ernannt werden, welche sich um die sportlichen Belange im Allgemeinen oder um den Allgemeinen Turn- und Sportverein Kronach besonders verdient gemacht haben. Ehrenmitglieder haben die gleichen Rechte wie alle anderen Mitglieder.

3. Der Beitritt zum Verein erfolgt durch eine schriftliche Beitrittserklärung. Der Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er kann auch in mindestens halbjährlichen Raten entrichtet werden und ist im Voraus zu zahlen.

4.  Der Austritt aus dem Verein kann nur in schriftlicher Form mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Jahresende (31.12) erfolgen. Die Austrittserklärung ist an den Vorstand zu richten.

5.  Der Ausschluss erfolgt bei vereinsschädigendem Verhalten durch die Vorstandschaft.

6.  Ein Einspruch erfolgt über den Turnrat.

7.  Der Turnrat entscheidet mit einfacher Mehrheit.

§ 4     Organe des Vereins

1.  Die Mitgliederversammlung

2.  Die Vorstandschaft

3.  Der Turnrat

§ 5     Die Mitgliederversammlung

1. Der Vorsitzende beruft die Mitgliederversammlung durch schriftliche Benachrichtigung oder durch öffentliche Bekanntmachung ein.  Die Einberufung muss mindestens 14 Tage vor dem Tag der Mitgliederversammlung erfolgen und die geplante Tagesordnung enthalten.

2. Mitgliederversammlungen müssen vom Vorstand einberufen werden, wenn ein Viertel der Mitglieder oder die Mehrheit der Vorstandschaft dies unter Angabe des Zwecks und der Gründe schriftlich verlangt.

3. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder.

4.  In der Mitgliederversammlung hat jedes anwesende Mitglied oder Ehrenmitglied eine Stimme.

5. Jedes Mitglied kann bis zu 3 Tage vor der Mitgliederversammlung Anträge zur Tagesordnung stellen.

6.  Die Mitgliederversammlung fasst im Allgemeinen alle Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen; Stimmenthaltungen bleiben daher außer Betracht. Zur Änderung der Satzung ist jedoch eine Mehrheit von drei Viertel der abgegebenen gültigen Stimmen, zur Auflösung des Vereins eine solche von vier Fünftel erforderlich.

7.  Die Mitgliederversammlung ist insbesondere für folgende Angelegenheiten zuständig:

 -  Wahl und jährliche Entlastung der Vorstandschaft

 -  Beschluss von Änderungen der Beitragsordnung

 -  Beschluss von Änderungen der Satzung

 -  Entscheidung über wichtige Angelegenheiten, die der Vorstand an die Mitgliederversammlung verwiesen hat.

 -  Auflösung des Vereins

8.  Die Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden oder einem anderen Vorstandsmitglied geleitet. Ist kein Vorstandsmitglied anwesend, bestimmt die Versammlung einen Leiter.

Das Protokoll wird vom Schriftführer geführt. Ist dieser nicht anwesend, bestimmt der Versammlungsleiter einen Protokollführer.

Die Art der Abstimmung bestimmt der Versammlungsleiter. Die Abstimmung muss schriftlich durchgeführt werden, wenn ein Drittel der bei der Abstimmung anwesenden stimmberechtigten Mitglieder dies beantragt.

9.   Die ordentliche Mitgliederversammlung findet als Jahreshauptversammlung einmal im Jahr statt. Ihre Tagesordnung muss mindestens enthalten:

 -  Bericht des Vorsitzenden

 -  Bericht des Kassiers

 -  Bericht der Kassenprüfer

 -  Berichte der Fachwarte beziehungsweise der Spartenleiter

 -  Entlastung der Vorstandschaft und Neuwahlen laut Satzung.

 -  Bei Neuwahlen erfolgt die Wahl des 1. Vorsitzenden in geheimer Wahl.

§ 6    Die Vorstandschaft

1.  Die Vorstandschaft besteht aus:

1.1  dem 1. Vorsitzenden

1.2  dem 2. (stellvertretenden) Vorsitzenden

1.3  dem 3. (stellvertretenden) Vorsitzenden

1.4  dem Kassier

1.5  dem Schriftführer

1.6  dem Oberturnwart

1.7  dem Frauenturnwart

1.8  dem Pressewart

1.9  bis zu 4 Beisitzern

2.  Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind

der 1. Vorsitzende und der 2. (stellvertr.) Vorsitzende und der 3. (stellvertr.) Vorsitzende, wobei jedem von ihnen Einzelvertretungsbefugnis erteilt wird, von der aber im Innenverhältnis der 2. oder 3. Vorsitzende von dieser Befugnis nur Gebrauch machen darf, wenn der 1. Vorsitzende verhindert ist.

3.  Die Vorstandsmitglieder werden jeweils auf die Dauer von 3 Jahren gewählt.

§ 7     Der Turnrat

Der Turnrat besteht aus dem Vorstand und den Fachwarten.

§ 8     Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 9     Auflösung

Bei Auflösung des Vereins oder beim Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen an die Stadt Kronach, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Bereich des Sports zu verwenden hat.

§ 10 Vergütung für Vereinstätigkeit

1.  Die Vereins- und Organämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt.

2. Mitglieder erhalten weder Gewinnanteile noch sonstige Zuwendungen aus Vereinsmitteln. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

3. Bei Bedarf können Vereinsämter im Rahmen der haushaltsrechtlichen   Möglichkeiten entgeltlich auf der Grundlage eines Dienstvertrages oder gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden.

4. Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit nach Abs. (2) trifft der Vorstand.  Gleiches gilt für die Vertragsinhalte und die Vertragsbeendigung.

5. Der Vorstand ist ermächtigt, Tätigkeiten für den Verein gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung oder Aufwandsentschädigung zu beauftragen. Maßgebend ist die Haushaltslage des Vereins.

                                               ____________________________

Die Satzung wurde in der Jahreshauptversammlung am 09.04.1992 beschlossen.  Die Änderungen in § 5.1 wurden in den Hauptversammlungen vom 21.07.2009 und der vom 06.04.2011 beschlossen, weitere Ergänzungen und Neufassungen in § 2, § 5, § 9 und § 10  in der vom 26.03.2014.

Beitragsordnung

§ 1   Mitgliedsformen

Es bestehen folgende Mitgliedschaftsformen:

1. Mitgliedschaft Erwachsener

2. Mitgliedschaft von Kindern

3. Mitgliedschaft von Jugendlichen

4. Familienmitgliedschaft

5. Fördermitgliedschaft

§ 2   Erwachsene

Als Erwachsener gelten natürliche Personen ab 18 Jahren.

§ 3   Kinder

Als Kind gilt jede natürliche Person bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.

§ 4   Jugendliche

Als Jugendlicher gilt jede natürliche Person ab 14 Jahren bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres, und darüber hinaus maximal bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, sofern sie sich in Ausbildung befinden, Kriegs- oder Zivildienst leisten.

§ 5   Familien

Als Familie gelten die Lebenspartner sowie die zu deren gemeinsamen Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, und darüber hinaus, sofern sie sich in Ausbildung befinden, Kriegs- oder Zivildienst leisten und Ansprüche auf Zahlung von Kindergeld bestehen. Vereinsmitglieder sind nur die dem Verein gemeldeten Mitglieder der Familie.

§ 6   Fördermitgliedschaft

Fördermitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden. Fördermitglieder nehmen nicht am aktiven Vereinsleben teil. Fördermitglieder können auf Wunsch zum Ende des Jahres einen Bescheinigung über die als Spenden geleisteten Förderbeiträge erhalten.

§ 7   Alter

Für das Beitragsjahr gilt das zu Beginn des Jahres erreichte Lebensalter

§ 8   Beiträge

1. Die Beiträge sind jährlich oder halbjährlich per Lastschrifteinzug zu errichten.

2.Die folgenden Beiträge gelten ab dem Beitragsjahr 2013:

a) Der Beitrag für eine Mitgliedschaft Erwachsener beträgt 55 € jährlich. Der Beitrag für den im gemeinsamen Haushalt lebenden Partner eines Vereinsmitglieds beträgt 30 €.

b) Der Beitrag für eine Mitgliedschaft eines einzelnen Kindes beträgt 35 €, für jedes weitere Kind einer Familie 30 € jährlich.

c) Der Beitrag für eine Mitgliedschaft eines einzelnen Jugendlichen beträgt 40 €, für jeden weiteren Jugendlichen einer Familie 35 € jährlich.

d) Der Beitrag für eine Familienmitgliedschaft beträgt 85 € jährlich.

e) Der Beitrag für einen Fördermitgliedschaft ist vom Fördermitglied frei wählbar, beträgt jedoch mindestens 50 € jährlich.

f) Für Arbeitslos gewordene Mitglieder, Kriegs- oder Zivildienstleistende und Rentner kann der Beitrag auf Antrag reduziert oder ausgesetzt werden. Dies geschieht im Einvernehmen mit dem Vorstand.

Die Beitragsordnung  wurde laut  Beschluss der Jahreshauptversammlung vom 08.05.2003 erstellt. §5 Familien wurde durch die Hauptversammlung am 06.04.2011 geändert. Die Beiträge wurden zuletzt für das Jahr 2013 mit Beschluss der Vorstandssitzung vom 27.02.2013 geändert, als Vollzug eines Beschlusses der Jahreshauptversammlung vom 07.10.2009.  

Für Mitglieder die während des laufenden Jahres eingetreten sind werden die Beiträge entsprechend dem Beitrittsmonat berechnet.

Beitrittsmonat Kinder Kinder weitere Jugendliche Jugendliche weitere Erwachsene Familien
01 bis 03 35,00 € 30,00 € 40,00 € 35,00 € 55,00 € 85,00 €
04 bis 06 26,25 € 22,50 € 30,00 € 26,25 € 41,25 € 63,75 €
07 bis 09 17,50 € 15,00 € 20,00 € 17,50 € 27,50 € 42,50 €

10 bis 12

 8,75 €  7,50 €

10,00 €

  8,75 €

13,75 €

21,25 €